Schule - Das Sonderpädagogische Förderzentrum

 

Textfeld: Das Sonderpädagogische Förderzentrum 
 
 

 

 

 

Seit September 1994 führt die Vinzenz-Pallotti-Schule nach den Bekanntmachungen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst die Bezeichnung „Sonderpädagogisches Förderzentrum (SFZ)“.

 

Kennzeichnend für unser Förderzentrum sind folgende Aspekte:

  • Die Schülerschaft am SFZ (1. bis 9. Klasse) setzt sich zusammen aus Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Lernen, in der Sprache und/oder im Verhalten.

  • Durch die im Vergleich zur allgemeinen Schule geringeren Klassenstärken werden Schülerinnen und Schüler am SFZ sehr individuell gefördert und erhalten ein hohes Maß an persönlicher Zuwendung und Aufmerksamkeit.

  • Im Gegensatz zur allgemeinen Schule ist das SFZ eine Angebotsschule, die Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf besuchen können, in der Regel jedoch nicht müssen. Die gesetzliche Regelung legt fest, dass der Wille der Erziehungsberechtigten das entscheidende Kriterium ist, ob ein Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf das SFZ besucht oder nicht (vgl. Art. 41 BayEUG). In diesem Sinne werden die Eltern am SFZ intensiv beraten, die Entscheidung über den Förderort liegt in der Regel eindeutig bei den Eltern. In diesem Sinne stellt der Besuch des SFZ eine Alternative zur allgemeinen Schule dar, in der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf die Chance bekommen, Lerndefizite auszugleichen, Entlastung aufgrund andauernder Überforderung zu erfahren und erfolgreich zu lernen.

  • Unser Ziel ist in allen Förderstufen die Rückführung der Schüler an die allgemeine Schule – jedoch nicht um jeden Preis. Das Wohlergehen der einzelnen Kinder in deren individuellem Umfeld steht im Mittelpunkt der Überlegungen zum richtigen Förderort.

  • Als Schulabschluss haben die Schüler folgende Möglichkeiten:

  • Individueller Abschluss

  • Abschluss im Bildungsgang des Förderschwerpunkts Lernen

  • erfolgreichen Abschluss der Mittelschule. 

  • Um die Schüler am SFZ optimal fördern zu können, streben wir eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern an. Darüber hinaus arbeiten wir mit außerschulischen Institutionen zusammen und pflegen Kontakte zu Therapeuten, Ämtern und Beratungsstellen aller Art.

So stellen wir uns vor:

Flyer 1

 

Flyer 2